Aufgelöster Theaterverein spendet an Seniorenheim

Rülzheim, 19. August 2020. Großzügiges Zeichen der Solidarität über die Ortsgrenzen hinaus: Der Theaterverein „Rottenbachbühne“ aus Kuhardt, der sich wegen Mitgliedermangels auflösen musste, spendet 500 Euro des verbleibenden Vereinsvermögens an die Braun’sche Stiftung. Siglinde Riedl, Vorsitzende der „Rottenbachbühne“, übergab die Spende an Geschäftsführer Wolfgang Kuhn.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Mit einem weinenden und einem lachenden Auge übergebe sie heute diesen Scheck, so Siglinde Riedl:
Einerseits sei es traurig, dass der Verein sich habe auflösen müssen, aber: „Wir haben zu wenige Leute, um dauerhaft weitermachen zu können. Man kann nicht nur ‚ein bisschen‘ Theater spielen. Aber wir haben auf dem Höhepunkt aufgehört, hatten 2018 noch ein tolles Stück und treffen uns auch nach wie vor – obwohl das in Corona-Zeiten etwas schwierig ist.“ Andererseits sei sie sich sicher, dass das Geld in guten Händen sei: „Wir haben uns überlegt, an wen wir das Geld geben. Wir werden alle älter und wollen im Alter gute Pflege. Daher war das Stift die logische Wahl.“

„Stift ist das Seniorenheim aller Bürger der Verbandsgemeinde“

Bürgermeister Matthias Schardt freute sich über die Spende über die Ortsgrenzen hinaus: „Das Stift ist das Seniorenheim aller Bürger der Verbandsgemeinde. Es ist für Bürgerinnen und Bürger aus Hördt, Kuhardt und Leimersheim genauso da wie für Rülzheimer. Die Spende zeigt, dass das auch die Bevölke-
rung so sieht.“ Kuhardts Ortsbürgermeister Christian Schwab betonte, dass er traurig sei über das Ende des Vereins, der sich 2006 vom Kulturkreis gelöst und in Eigenregie „von null“ angefangen habe. Die Theaterstücke seien ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender des Dorfes gewesen. Die Ortsgemeinde verwaltet den Rest des Vereinsvermögens und werde es „verantwortungsvoll einsetzen, so dass es allen Kuhardterinnen und Kuhardtern zugute kommt.“Wolfgang Kuhn, Geschäftsführer der Braun’schen Stiftung bedankte sich für die Spende, die ihn beson-
ders gefreut habe: „Es ist ein tolles Signal und tut uns auch gut. Wir werden das Geld so verwenden, dass die Bewohner direkt davon profitieren, so wie in der Vergangenheit bereits durch die Beschaffung der Faltpavillons zum Sonnenschutz oder ähnliches.“ Stiftungsratsvorsitzender Reiner Hör war eines be-
sonders wichtig: „Ich war immer gerne bei den Theateraufführungen der ‚Rottenbachbühne‘, darum tut mir die Auflösung des Vereins sehr leid. Umso mehr freue ich mich als Rülzheimer über die Solidarität aus Kuhardt für unser Stift.“

Mehr Neuigkeiten aus unserem Haus

Schülerjahrgang 1937 spendet

Rollstuhl-Rikscha für das Braun’sche Stift

Trainingsgerät für das Braun’sche Stift

Übersichtlich und modern

„Aus Tradition für Menschen“

Manege frei und Spaß dabei!

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Sie möchten weitere Informationen anfordern, ein Erstgespräch terminieren oder haben eine Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!