Rettungshundestaffel zeigt ihr Können

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Vorstellung am Samstag ein voller Erfolg

Mit 15 Personen war die Rettungshundestaffel Mittelpfalz am vergangenen Samstag, 21. August, angereist, um einen Einblick in ihre Tätigkeit zu geben. Für die Braun’sche Stiftung war dabei besonders die Möglichkeit, demenziell veränderte Personen mit Hinlauftendenz aufzufinden, interessant.

Die Duo-Teams von allesamt ehrenamtlich tätigen Hundeführern und ihren Suchhunden zeigten über eine Stunde bei sommerlichen Temperaturen ihr Können. Viele Bewohner, Angehörige, Mitarbeiter und Besucher sahen Teile aus dem langjährigen Training und Prüfungssequenzen.

Erschwert wurde die Vorführung durch die Vielzahl der Anwesenden, die die Hunde ablenkte. Die Teams zeigten dennoch konzentriert und erfolgreich die Lektionen. Es ging dabei nicht nur um die einfache Suche, sondern um das Apportieren, Umkreisen, die Flächen- und Zielsuche bis hin zum Laufen über Wippen, Rampen und Leitersprossen. Gerade bei der Suche in Trümmern dürfen die Hunde keine Scheu vor unebenem Terrain haben.

Ein Teil der Hunde sind noch in der Ausbildung und verstärken das Team der bereits geprüften Hunde. Wolfgang Sinn als Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde konnte sich einen Eindruck von der Arbeit der Staffel verschaffen, die im Einsatzfall von der Feuerwehr angefordert werden kann.

Tierliebe, Disziplin, Können und Vertrauen war in jeder Phase der Vorführung zu spüren.

Entsprechend gab es am Ende eine Extrabelohnung in Form von Leckerlis für die Tiere und Eis vom Italiener für die Hundeführer*innen sowie Getränke, Kaffee und Kuchen für alle Anwesenden.

Eine Hundeführerin wird künftig regelmäßig mit ihrem Hund das Seniorenwohn- und Pflegeheim besuchen, was vom Förderverein der Braun’schen Stiftung unterstützt wird. Ein besonderer Dank gilt der Staffel und ihren Begleiter*innen, den Mitarbeiter*innen, die im Einsatz waren und besonders der Pflegedienstleitung Astrid Bentz, die die Idee zu der Veranstaltung hatte und das Event organisierte.

Mehr Neuigkeiten aus unserem Haus

Schülerjahrgang 1937 spendet

Rollstuhl-Rikscha für das Braun’sche Stift

Trainingsgerät für das Braun’sche Stift

Übersichtlich und modern

„Aus Tradition für Menschen“

Manege frei und Spaß dabei!

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Sie möchten weitere Informationen anfordern, ein Erstgespräch terminieren oder haben eine Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!