Rollstuhl-Rikscha für das Braun’sche Stift

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Spende von Bianca Geiger

Das Braun’sche Stift verfügt neben einer regulären nun auch über eine Rollstuhl-Rikscha mit Elektroantrieb, damit auch die Bewohnerinnen und Bewohner im Rollstuhl Ausfahrten durch die Verbandsgemeinde genießen können. Möglich wurde dies durch eine Spende von Bianca Geiger.

Sie habe gelesen, dass der Verbandsgemeinderat gemeinsam mit dem Förderverein die Anschaffung einer solchen Rikscha plane und sich entschlossen, die Kosten in Höhe von 11.000 Euro dafür zu übernehmen, berichtete Bürgermeister Matthias Schardt, der sich für das außergewöhnliche Engagement bedankte.

Der ursprünglich vom Verbandsgemeinderat beschlossene Zuschuss von 7.500 Euro fließt nun in die Anschaffung von Aufstehhilfen, die das Aufstehen aus dem Bett erleichtern. Das sei eine Entlastung für das Pflegepersonal und eine Erleichterung für die Bewohnerinnen und Bewohner, so Geschäftsführer Wolfgang Kuhn. Weitere Vorteile der Geräte sind laut Pflegedienstleiterin Astrid die Sicherheit beim Transfer vom Bett zum Rollstuhl, Prophylaxetraining zur Mobilisierung und Hilfe bei der Hygieneversorgung.

„Ich bedanke mich – besonders im Namen unserer Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer – für die großzügige Spende von Bianca Geiger. Dass wir den Zuschuss der Verbandsgemeinde nun für andere Zwecke und Geräte verwenden können, ist ein Bonus, den wir gerne nutzen. Damit kommt auch eine Bewohnergruppe zum Zug, die bisher nicht mit der Rikscha ausgeführt werden konnte.“

Auch Stiftungsratsvorsitzender Reiner Hör dankte der Spenderin und betonte: „Die Rikscha trägt weiter zur Lebensqualität unserer Bewohnerinnen und Bewohner bei. Die Spende zeigt, dass das Stift Bianca Geiger am Herzen liegt. Das freut uns sehr und es macht uns stolz.“ Rudi Jud, Vorsitzender des Fördervereins, der die Ausfahrten mit den beiden Rikschas organisiert, freute sich ebenfalls über die Spende: „Ziel des Projekts ‚Radeln ohne Alter‘ war ja, dass die Seniorinnen und Senioren wieder ‚Fahrtwind in den Haaren‘ spüren können. Das Angebot wird sehr gut angenommen und wir freuen uns, diese Möglichkeit dank der Spende künftig auch für die Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer anbieten zu können. Wir werden dies mit den ehrenamtlichen Fahrern durchführen. “

Mehr Neuigkeiten aus unserem Haus

Schülerjahrgang 1937 spendet

Rollstuhl-Rikscha für das Braun’sche Stift

Trainingsgerät für das Braun’sche Stift

Übersichtlich und modern

„Aus Tradition für Menschen“

Manege frei und Spaß dabei!

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Sie möchten weitere Informationen anfordern, ein Erstgespräch terminieren oder haben eine Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!